Samstag, 10. Oktober 2009

Es gibt so Entscheidungen die nicht einfach sind. Mein stabiles WinXP war okay, keine Frage. Und jetzt gibt es Win7. Also einfach umsteigen und den Grundsatz "Never change a running System" einfach vergessen? Jawoll, alles Panikmache, ich bin umstestiegen und bin mehr als überrascht was für ein geiles Betreibssystem das ist. Klar hab ich Aero aktiviert und den ganzen optischen Kram, braucht zwar kein Mensch, ist aber keine Sekunde langsamer als ohne. Und alles doppelt so fix wie bei XP. Gut, wohlgemerkt auf einen Quadcore mit 8GB Ram. Vista hatte ich ja auch probiert, bin aber an der extrem nervigen Benutzerkontensteuerung verzweifelt und an den Bugs.
Renderspeed bei meinen 3D Programmen ist schneller, fast ein drittel, gefühlt. Programme starten schneller, Suchfunktionen sind fix und nerven nicht. Klar läuft meine ZoneAlarm Firewall nicht mehr, da gibts keine Win7 Version. Egal, die Windows Firewall wird immer noch auf jeder Testseite als das Maß der Dinge angesehen, da vertrau ich jetzt mal drauf.
Winamp, Ifran View und der ganze Kram den ich früher immer noch mit drauf gemacht hab? Brauch ich nicht mehr. Komfortabler als mit Win7 gehts gar nicht. Ausserdem ist mein I-Net schneller. Seiten bauen sich schneller auf. Mag auch am IE8 liegen. Und ich werde niemals mehr etwas anderes nutzen.
Dann natürlich die One-Click-Einrichtung für den Stream mit der XBOX 360! In einer Sekunde eingerichtet streame ich Videos vom PC auf die XBOX - sehr schön.
Größterer Benefit für mich als Filmemacher: der MediaPlayer12! Der erkennt nämlich von Haus aus das AVCHD Full HD Material beiner Videocam und das bedeutet dass ich keine zusätzliche Software drauf machen muss und auch der 5.1 Ton der Videos am Media Player genauso wiedergegeben wird.
WinXP User werden sich optisch etwas umgewöhnen müssen, ganz klar. Nicht alles ist da zu finden wo es früher war. Egal. Ich liebe es!
Kommentar veröffentlichen