Sonntag, 5. September 2010

Piranha 3D

Wenn man sich so einen Film mit einigen Weinschorle gefolgt von 2 Bier ansieht, wird aus einer oberflächlichen Billig-3D-Teenie-Splatter Komödie etwas komisch anderes - ein kleines Meisterwerk!

Piranha 3D ist eigentlich der Inbegriff eines Troma Films, genausogut hätte man auch die Jungs von "The Asylum" auf diesen Film loslassen können. Aber: die wären zwar auch mit einem lustigen, depperten und vor Logiklöchern gespickten Film aufgelaufen, die unterschwellige Genialität dieser Trashproduktion hätten sie niemals erreicht!

Die Story zu erklären wäre Eulen nach Athen tragen, wer Jaws und seine 500 Imitate gesehen hat weis worum es geht. Allerdings ist es ein Marketing-Meisterstück nicht einfach nur einen Strand mit Piranhas zu füllen - nein, in diesem Film ist Springbreak! Auf gut Deutsch zünftiger Garant für Titten & Ärsche in 3D Großaufnahme! Jawoll, Silikon schwimmt oben. Und davon gibts reichlich. Und wenn "Hostel" Regisseur Eli Roth in seinem Cameo Aufrtitt den Wet-T-Shirt Contest startet lässt man sich auch von der hanebüchenen Story und der nicht vorhandenen Charakterzeichnung ablenken. Wobei überhaupt der Cast gar nicht übel ist: Elisabeth Shue, Ving Rhames, Christopher Loyd und verdammt nochmal Richard Dreyfuss als Jaws-Style Cameo!
Daneben noch haufenweise hübscher Jung-Pornostars und eben dem sonstigen White-Trash der das Geld brauchte.

Okay, wenn ich den Film "Soldat James Ryan" erwähne klingelt es den meisten Leuten bei den ersten 20 Minuten des Films, da geht dermaßen die Post ab dass man für den ganzen Film bedient ist.
Piranha 3D macht das ähnlich, allerdings nach etwa einer Stunde. Als nämlich die animierten 3D Piranhas die Spring-Break-Strandhasen im Wasser entdecken geht fast 10 Minuten die Splatter-Granate ab!
Und das kann sich sehen lassen, KNB FX sei dank!!! Zerteile Körper, abgenagte Beine, da bleibt der Strand nicht lange weiss. Und dann eine schnelle Motorboot-Fahrt mit der Schiffschraube durch um Hilfe schreiende Teenies im Wasser - unbezahlbar! Eine Szene in der man wirklich an die seligen Zeiten denken muss! Dabei bleibt der Film zu keinem Moment ernst und nimmt sich immer wieder selbst auf die Schippe ohne in Comedy abzutrifften.

Piranha 3D ist strunzdumm, oberflächlich, sexistisch, krank, lustig, schön inszeniert, schlecht animiert und trotzdem richtig geil - ich geb dem ganzen 9 von 10 Elchgeweihe.
Kommentar veröffentlichen