Sonntag, 22. Juni 2008

Vorher - Nachher

Manchmal denkt man, eine Aufnahme ist gut gelungen und bedarf keiner Nachbearbeitung ausser der Farbkorrektur. Manchmal liegt man falsch. Neben der extremen Farbe (ich steh drauf, auch wenn es zu kontrastreich aussieht, am TV ist es wunderbar!) hab ich den eingeschlagenen Schädel dann doch etwas gepimpt. Unser Schauspieler hatte an dem Abend noch was vor, also wär Blood und Guts in seinen Haaren wohl fehl am Platz gewesen. Es geht trotzdem, in Bewegung, mit leicht shaky Kamera und dezenten letzten Blutspritzern aus der Kopfwunde. Vorher


Nachher

Kommentar veröffentlichen